News 2017

18. September 2013 14:30

Vesi und Hiranga - Wasser kennt viele Übersetzungen





Auch unseren internationalen Gästen steht die Tür der Wasserschule Köln offen. Das nutzten im September Vertreter des finnischen Wasserverbandes, die im Zuge einer technischen Exkursion die Kläranlage in Stammheim und die Wasserschule besuchten. Kumamoto Kazuki von der MeijiGakuin Universität in Japan konnten wir von unserer Arbeit gar so begeistern, dass er die weite Reise bereits im dritten Jahr in Folge mit einer Gruppe Studenten antrat. Aber auch die Kölner Erwachsenenbildung kommt nicht zu kurz: Im Rahmen des Kölner Kanal und Kläranlagen Kolloquiums wurde ebenfalls eine Exkursion zum Großklärwerk Köln-Stammheim und zur Wasserschule angeboten. Und das anschließende Lob der Teilnehmer gab uns Recht in unserer Mission schon den Kleinsten einen verantwortungsbewussten Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser zu lehren.

 

zurück