News 2017

30. Mai 2012 16:30

Eine Staatsekretärin auf den Spuren von Köcherfliegenlarve und Co.


Von den Schülerinnen und Schülern der Wasserschule kann auch eine Parlamentarische Staatssekretärin noch was lernen. So staunte Frau Heinen-Esser nicht schlecht, was die „Wackelzähne“ der KITA Krebsweg alles aus ihrem Käscher zauberten: Köcher- und Eintagsfliegenlarven, Wasserasseln, Schnecken und Kaulquappen zappelten in den Netzen der Kinder. Nach genauer Untersuchung mittels Becherlupe wurden die tierischen Bewohner dann selbstverständlich wieder in die Freiheit entlassen.

 

Die Gewässeruntersuchung am Flehbach fand im Rahmen des bundesweiten Wandertags zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt 2012 statt, den das Bundesumweltministerium und das Bundesamt für Naturschutz alljährlich ausruft. In diesem Jahr beteiligten sich die Stadtentwässerungsbetriebe mit einer Wanderung entlang des Flehbachs an dessen Planung.

 

Der Flehbach fließt vom Rande der Stadt direkt ins Herz von Köln. Während er früher mehrere Wassermühlen antrieb, bietet er heute vielen heimischen Tieren und Pflanzen einen natürlichen Lebensraum. Darüber hinaus regulieren mehrere Überlaufbecken den Hochwasserschutz in der Region.

zurück