News 2017

10. Juni 2015 14:00

Ungleiche Wasserverteilung

Palästinensische Jugendlich zu Gast im Wasserwerk


121 gegenüber rund 80 Litern - so weit klaffen die Zahlen für den täglichen Trinkwasserverbrauch von Deutschen und Palästinensern auseinander. Diese und weitere Unterschiede auch, was die Gewinnung und Aufbereitung von Trinkwasser angeht, lernten heute 18 Jugendliche aus Palästina in der Wasserschule im Wasserwerk in Westhoven.

Die ungleiche Wasserverteilung stimmte alle Teilnehmer nachdenklich und führte nochmals eindrucksvoll vor Augen wie wertvoll diese Ressource ist und künftig mehr und mehr sein wird. Vor allem seit die Israelis das Westjordanland besetzen, üben sie direkte Kontrolle über die Wasserressourcen in dem palästinensischen Gebiet aus, was den Palästinensern den Zugang zu ausreichend und sauberen Trinkwasser enorm erschwert.

Die Jugendlichen besuchen die 10. Klasse und nehmen an einem Austauschprojekt des St. Angela Gymnasiums aus Wipperfürth teil.

zurück